books pdf Der Koffer By Robin Roe – Z55z.co

Der Koffer von Robin Roe, mit seinem d steren unscheinbaren Cover, machte mich im Vorfeld schon sehr neugierig Doch meine Gef hle bez glich der Handlung welche mich beim lesen berkamen, kann ich nicht einmal ansatzweise wieder geben Wie viele Sterne , hat Julians Vater immer gefragt, wenn er ihn abends ins Bett brachte Zehntausend Sterne Tage waren die besten berhaupt Doch Julians Eltern sind tot Seit er bei seinem Onkel wohnt, ist ihm ist nichts geblieben als Geheimnisse und ein Koffer voller Erinnerungen Als Julian seinem Pflegebruder Adam wiederbegegnet, ist er zun chst voller Gl ck Adam, der so nett ist und so tollpatschig und trotzdem zu den Coolen geh rt Doch es ist schwierig Vertrauen zu fassen Und je mehr Vertrauen Julian fasst, desto mehr kommt Adam hinter seine Geheimnisse Das bringt sie beide in gro e Gefahr.Der Einstieg in das Deb t von Robin Roe fiel mir Dank des angenehmen, fl ssigen und bildhaften Schreibstils sehr leicht Bereits mit der ersten Seite, wird der Leser von einer bedr ckenden Atmosph re empfangen, die mir zun chst auf die Stimmung schlug Unterschwellig bleibt diese drohende Atmosph re bestehen und l sst bereits im Vorfeld schlimmeres vermuten Die Geschichte wird aus den Perspektiven von Julian und Adam geschildert, wobei der Focus mehr auf Julian ausgerichtet ist Die beiden Jungen kennen sich bereits, aus der Zeit als Julian als Pflegekind bei Adams Familie lebte und laufen sich nach Jahren wieder ber den Weg Ein jeder von ihnen hat seine Ecken und Kanten, doch je mehr Julian Vertrauen fasst, umso gef hrlicher wird es f r die beiden.Der 14 j hrige Julian wird nach dem Tod seiner Eltern von seinem Onkel gro gezogen Er ist f r sein Alter sehr klein, blass und d nn, wirkt nicht wie ein Teenager, sondern eher wie ein Kind Julian ist sehr sch chtern und zur ckhaltend und genie t seine Pausen am liebsten in seinem Geheimversteck einem alten Dachboden in der Schule, wo er dem Alltag entfliehen kann Einzig die Erinnerungen, ein paar Notizb cher seiner Mutter und ein alter Koffer, sind ihm von seinen verstorbenen Eltern geblieben Ich habe schon oft vor Schmerz geweint und ich habe vor Angst geweint, aber diese Tr nen sind anders, tiefer Es f hlt sich an, als w rde ich entzweibrechen S.227 Der Charakter Adam wird u erst kontr r zu Julian dargestellt Er hat ADHS, was mir St renfrieden und Unruhe einhergeht Dabei ist er redegewandt, aufgeschlossen und wird trotz seiner Tollpatschigkeit von seinen Mitsch lern akzeptiert Durch die entstehende Freundschaft zwischen Adam und Julian, der Integration in Adams Clique, beginnt Julian Vertrauen zu fassen und entwickelt sich zunehmend in eine positive Richtung.Nein wirklich, Schatz Ich f hre dich ins Restaurant aus und hinterher Ich ziehe vielsagend die Augenbraue hoch, und jetzt schl gt Charlie mir tats chlich mit der Faust auf den Oberarm S 207 Beide Charaktere sind durchaus authentisch und realistisch gezeichnet Ich habe beide in mein Herz geschlossen, obgleich auf verschiedenste Weise Julian tat mir unendlich leid, am liebsten h tte ich ihn sch tzend in die Arme genommen, um ihm seine ngste zu nehmen und Geborgenheit zu bieten Adam hat mich auf humorvolle Art ber hrt Seine innere Unruhe, die Tollpatschigkeit und Wortgewandtheit, brachten mich manches Mal laut zum Lachen Die Darstellung und Kombination aus bedr ckender Stille und humorvollen Momenten, ist Robin Roe besonders gut gelungen Dieser Aspekt erzielte bei mir eine Achterbahnfahrt der Gef hle, die ich nicht richtig in Worte fassen kann Das letzte Drittel des Buches ist spannungsbeladen, schockierend, beklemmend und f r den Leser kaum zu ertragen Diese unertr glichen Wendungen und Ereignisse, machten mich fassungslos und trieben mir die Tr nen in die Augen Obgleich die Situation am Ende in meinen Augen etwas berspitz erschien, so wird diese Geschichte noch einige Zeit nachhallen und in meinen Gedanken verweilen.Fazit Der Koffer von Robin Roe ist ein emotionales, tiefgr ndiges und aufr ttelndes Buch, welches durch seinen Humor sowie traumatisierenden Schicksalsschl ge, das Herz des Lesers ber hrt Freundschaft, Vertrauen, Liebe und Hoffnung stehen im krassen Gegensatz zu gewaltt tigen Szenen, welche noch lange in meinen Gedanken verweilen werden Das Buch geh rt schon jetzt zu meinen Highlights in diesem Jahr, daher gibt es eine uneingeschr nkte Leseempfehlung. Wie viele Sterne , hat Julians Vater immer gefragt, wenn er ihn abends ins Bett brachte Zehntausend Sterne Tage waren die besten berhaupt Doch Julians Eltern sind tot Seit er bei seinem Onkel wohnt, ist ihm ist nichts geblieben als Geheimnisse und ein Koffer voller Erinnerungen Als Julian seinem Pflegebruder Adam wiederbegegnet, ist er zun chst voller Gl ck Adam, der so nett ist und so tollpatschig und trotzdem zu den Coolen geh rt Doch es ist schwierig Vertrauen zu fassen Und je mehr Vertrauen Julian fasst, desto mehr kommt Adam hinter seine Geheimnisse Das bringt sie beide in gro e Gefahr Wer meine Rezensionen verfolgt, der wird wohl mittlerweile wissen, dass ich die B cher aus dem K nigskinder Verlag liebe Der Koffer fehlte bis vor kurzem noch in meiner Sammlung, was sich aber in diesem Monat ge ndert hat Ich war schon mega gespannt auf dieses Buch und habe es, kurz nachdem es bei mir eingezogen, endlich gelesen Mit neun Jahren hat der heute 14 j hrige Julian seine Eltern bei einem Autounfall verloren Seitdem lebt er, nach einem kurzen Zwischenstopp bei einer Pflegefamilie, bei seinem gewaltt tigen Onkel Das Einzige, was dem Jungen noch geblieben ist, ist ein alter Koffer voller Erinnerungen Diese geben ihm die Kraft, die er braucht, um sein alles andere als leichtes und sch nes Leben zu berstehen Ein neuer Lichtblick bietet es sich ihm, als er seinen ehemaligen Pflegebruder Adam wiedertrifft Dieser ist heute 18 und geh rt, trotz seiner aufgedrehten und etwas tollpatschigen Art, zu den Coolen und ist bei allen beliebt Dass er immer mehr Zeit mit dem stillen und merkw rdigen Julian verbringt, k nnen seine Freunde zun chst nicht verstehen Auch Julian kann sein Gl ck erst kaum fassen und es f llt ihm schwer, Adam an sich heranlassen Dieser fasst aber immer mehr Vertrauen zu dem kleinen, d nnen Jungen Allerdings st t er dabei auch auf schlimme Geheimnisse, die nicht nur Julian, sondern auch ihn selbst in gro e Gefahr bringenIch habe nun wirklich schon recht viele K nigskinder gelesen, ganz besonders in der letzten Zeit Ich kann daher auch gar nicht so richtig sagen, welches denn nun mein absolutes Lieblingsk nigskind ist Der Koffer z hlt auf jeden Fall zu meinen Favoriten Die Geschichte, die in diesem Buch erz hlt wird, hat mich zutiefst ber hrt und mir ein einzigartiges Leseerlebnis beschert Robin Roe hat mit seinem Deb t einen Roman geschaffen, welcher mich geschockt, bewegt und nachdenklich gestimmt hat Die Thematik in dem Buch ist eine sehr ernste und auch ber ckende, die einem nur zu deutlich vor Augen f hrt, dass wir oft ein ganz falsches Bild von unseren Mitmenschen haben und viel zu schnell ber andere urteilen.Ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr mich dieses Buch ber hrt hat und wie unglaublich toll ich es fand Die Geschichte ist sehr emotional und geht ganz sicher jedem unter die Haut Mich haben viele Szenen in dem Buch fassungslos und schockiert zur ckgelassen Was dem Protagonisten Julian alles Schlimmes angetan wird, mag man sich gar nicht n her vorstellen Ich hatte beim Lesen einen riesengro en Hass auf Julians Onkel und war entsetzt dar ber, zu was dieser Mensch alles in der Lage ist.Ich kann euch aber beruhigen So ersch tternd vieles in dem Buch auch ist, dem Autor ist es wunderbar gelungen, die Handlung nicht zu bedrohlich und schockierend werden zu lassen, sondern hat diese mit einem liebenswerten Humor und gro artigen Charakteren ausgestattet.Fangen wir mal bei Julian an Dieser ist am Anfang des Buches vierzehn Jahre alt, wirkt aber durch sein Aussehen und sein Verhalten deutlich j nger Er ist klein, blass d nn und wird aufgrund einer Lernschw che von vielen f r dumm und zur ckgeblieben gehalten Etwas merkw rdig mag Julian vielleicht wirklich sein, dies liegt aber daran, dass er den Tod seiner Eltern immer noch nicht verarbeiten konnte und sein Zuhause alles andere als sch n und liebevoll ist Julian hat sich aber irgendwie mit seiner Lebenssituation arrangiert, hat Pl tze gefunden, wo er sich wohl f hlt und wo er alles f r eine Weile vergessen kann.Ich habe den kleinen Julian sofort fest in mein Herz geschlossen Das Wort klein habe ich hier bewusst gew hlt, denn obwohl Julian eigentlich ein Teenager ist, vergisst man dies beim Lesen immer wieder und ich habe mich fters dabei ertappt, dass ich mir Julian als einen kleinen sechs oder siebenj hrigen Jungen vorgestellt habe.So wirkt er auf viele seiner Mitmenschen, auch auf Adam, unseren zweiten Protagonisten in dieser Geschichte Adam ist bereits 18, geht auf dieselbe Schule wie Julian und war f r ein paar Monate sein Pflegebruder Als er Julian wiederbegegnet, entwickelt er sofort einen Besch tzerinstinkt f r diesen kleinen schm chtigen Jungen.Adam ist ebenfalls ein gro artiger Charakter So einen wie ihn h tte wohl jeder liebend gerne als gro en Bruder Er ist hilfsbereit, humorvoll und besitzt einen herrlich liebenswerten Charme, sodass er allseits sehr beliebt ist Ihn muss man einfach gern haben In seiner Gegenwart taut sogar der stille Julian merklich auf und ist ein ganz andere Junge, als er es sonst ist.Immer abwechselnd erfahren wir die Geschichte aus Julians und Adams Sicht Mir haben diese Wechsel unglaublich gut gefallen Das Buch hat eine richtige Sogwirkung auf mich ausgewirkt und da die Kapitel auch recht kurz sind, flogen die Seiten bei mir nur so dahin.Neben Julian und Adam wurden auch die Nebencharaktere wundervoll ausgearbeitet und machen dieses Buch rundum perfekt.Fazit Der Koffer erz hlt eine Geschichte voller Schmerz und Leid Das Buch erz hlt aber auch eine Geschichte ber eine wundervolle Freundschaft, ber Liebe und Hoffnung Robin Roe beschert uns mit seinem Roman ein schreckliches und zugleich wundersch nes Leseerlebnis, welches uns schockiert, uns aber auch ber hrt und unterh lt Ich kann euch das Buch sehr ans Herz legen So ein bewegendes Buch muss man einfach gelesen haben In meinem Augen ist Der Koffer eines der besten Werke aus dem K nigskinder Verlag Ich vergebe nur zu gerne volle 5 von 5 Sternen