[Kostenlos Lesening] Eisenvogel: Drei Frauen aus Tibet - Die Geschichte meiner FamilieAutor Yangzom Brauen – Z55z.co

Sie hatten nur den einen, schlichten Wunsch ein Leben im Einklang mit der Natur und der Tradition des Landes zu f hren Doch es war ihnen nicht verg nnt Von den 20er Jahren bis heute Fast ein ganzes Jahrhundert umspannt die Geschichte dieser drei Frauen, die zugleich die Geschichte Tibets ist Machtpolitik und Gewalt haben die Nonne Kunsang aus der kl sterlichen Abgeschiedenheit in der kargen Berg welt Tibets vertrieben heute k mpft ihre Enkelin Yangzom f r die Heimat ihrer Mutter und Gro mutter.


8 thoughts on “Eisenvogel: Drei Frauen aus Tibet - Die Geschichte meiner Familie

  1. Dorothea Matejka Dorothea Matejka says:

    Yangzom beschreibt die Lebensgeschichte ihrer Gro mutter eine bewundenswerte Tibeterin die fest verwurzelt in diesem unwirtlichen Land lebt Die Lebensgeschichte der Gro mutter strahlt vor Ehrlichkeit, tiefer Religiosit t und unendlicher Duldsamkeit ihrem Schicksal gegen ber Ich kenne Tibet aus eigener Erfahrung und habe in diesem Buch viel Neues f r mich ber die alten Traditionen und Gebr uche erfahren Die Gro mutter wird tibetische Nonne ich las wie sie dieses freiwillig auf sich genommenes Leben meisterte es war die gl cklichste Zeit , wie sie selber sagte Dann wurde sie durch die Liebe zu ihrem Mann entwurzelt 2 Kinder aus dieser Beziehung sterben fr h, was bei der Mutter tiefe Narben hinterl t Die Gro mutter ist dennoch immer ehrlich sich selber gegen ber und bis an ihr Lebensende tief in ihrem Gauben verwurzelt Die Okkupation der Chinesen ver ndert das Leben der Tibeter tiefgreifend, so auch der Gro mutter und deren Tochter, die nach Dharamsala Indien fl chten m ssen, um ihr nacktes Leben zu retten Als Fl chtling in Dharamsala ist das Leben noch viel h rter als in Tibet Durch einen gl cklichen Zufall lernt die Tochter der tibetischen Gro mutter einen geb rtigen Schweizer kennen Eine weitere Reise in ein v llig anderes Land beginnt und Yangzom die Enkeltochter kommt bereits in der Schweiz zur Welt.Das letzte Viertel des Buches fallt leider sehr ab Ich bewundere aufrichtig, was Yangzom und ihr Vater, der Schweizer Herr Brauen f r Tibet Tibethilfe geleistet haben Aber leider wird diese st ndige Selbstbeweihr ucherung im letzten Teil des Buches f r den fremden Leser langweilig.Trotz gro em Interesse an Tibet habe ich das Buch NICHT zu Ende gelesen daher nur 4 Sterne in meiner Bewertung.Yangzom beschreibt ihr eigenes Leben nur sehr beil ufig, daher ber hrt es den Leser nicht im Gegensatz zum Leben ihrer Gro mutter und Mutter Das finde ich schade, h tte ich doch gerne mehr ber sie erfahren.


  2. Lavendel Lavendel says:

    Mir gef llt dieses Buch sehr, ich habe zuvor schon Romane gelesen, die in Tibet angesiedelt sind Dieses Buch ist kein Roman im klassischen Sinne, sondern erz hlt die Geschichte von Yangzoms Familie, besonders der Frauen und ist sehr authentisch geschrieben und bringt mir die tibetische Lebensweise mit ihren Traditionen n her Ich kann es jedem empfhelen, der mehr ber Tibet, ber die Besetzung Tibets durch China und die gnadenlose Unterdr ckung der Tibeter erfahren m chte.


  3. Arabella Arabella says:

    Dieses Buch ist mit Herz und mit Liebe geschrieben Es ist ein Zeugnis von gegenseitigem Vertrauen, Bindungen und Loyalit t innerhalb von 3 Generationen und ein Pl doyer f r eine lebenslange Liebe innerhalb von Ehe und innerhalb von Eltern Kind und Gro mutter Generation und der Unbruchbarkeit und Wertsch tzung innerhalb von 3 Generationen, die sich ihre innere Freiheit, ihre Lebens und Liebesf higkeit trotz der Erfahrung sehr widriger Umst nde bewahren und an die n chsten Generation den Raum f r Wachstum und Entwicklung offen halten konnten.Ich habe das Buch mit gro er Bereicherung und innerer Ber hrung gelesen Es hat mich so ber hrt, dass ich es zweimal gelesen habe Es ist aus meiner Sicht ein sehr wertvolles und spirituelles Buch.


  4. schuessler karlheinz schuessler karlheinz says:

    Dieses autobiografische Buch habe ich sehr gerne und mit Gewinn gelesen Der Titel und der familire Hintergrund lassen erwarten, hier wrden altbekannte Klischees ber die ach so spirituellen Tibeter wiederholt und deren Unterdrckung durch die ach so bsen Chinesen bejammert Doch davon ist hier nicht die Rede.


  5. Pepelou Pepelou says:

    Die Biografie dieser drei Frauen ist spannend geschrieben Sehr eindrucksvoll ist das Leben der Gro mutter in Tibet und ihre Flucht beschrieben Gute Einblicke in das Buddistische Leben Auch die Auswanderung in die Schweiz und der Umgang mit einer total fremden Kultur f r diese Frauen Hut ab Jeder, der sich f r fremde Welten und Lebensweisen interessiert, sollte dieses Buch lesen.


  6. GaWa GaWa says:

    Ich habe das Buch verschlungen und esse seither t glich S nams Tschampa mit Begeisterung.3 Generationen, 3 Lebensstile Ich habe sehr gerne gelesen


  7. Jörg Kurth Jörg Kurth says:

    Eine sehr interessante Geschichte ber das Gl ck und Leid des Lebens ber drei Generationen hinweg Die Geschichte dieser Familie hat mich sehr beeindruckt.


  8. Gisela Gisela says:

    Das Buch gefllt mir, gut, weil es uerlich und auch auf den Innenseiten eine gute Qualitt besitzt.Es erfllt meine Erwartungen.